Was für ein Erfolg…
Was für ein Erfolg…


Als Jorge an seinem Stammtisch im Seu-Xera Platz nimmt, erinnert er sich nicht ohne ein Lächeln daran, dass er sich hier bereits vor einigen Monaten mit Carlos zu einem Business Lunch getroffen hatte – damals jedoch unter völlig anderen Voraussetzungen. Als er seinen alten Freund um Rat fragte, hatte Jorge im Schatten einer Bedrohung, die von seinem Konkurrenten und dessen Forschungen ausgegangen war, schon den Konkurs seiner Firma vor Augen gehabt. Doch was war in der Zwischenzeit nicht alles geschehen! Durch das Technologie-Netzwerk, auf das ihn Carlos aufmerksam gemacht hat, und die Kooperation mit der österreichischen Firma konnte AvanTec nicht nur seinen Bekanntheitsgrad wesentlich steigern und damit wettbewerbsfähig bleiben, sondern auch zahlreiche neue Aufträge akquirieren. Überschwänglich berichtet Jorge nun Carlos, welch äußerst rosige Zukunft sich für ihn und sein Unternehmen seit ihrem letzten Zusammentreffen aufgetan hat:


Jorge (lächelnd): Dein Tipp mit dem EEN war wirklich Gold wert. Ständig bekommen wir neue interessante Kooperationsanfragen – und das aus ganz Europa! Ich bin noch immer verblüfft, wie groß das Technologienetzwerk tatsächlich ist, und ich kann jetzt durchaus mit Stolz von mir behaupten, dass ich mittlerweile wohl mehr Zeit auf der EEN-Homepage verbringe als Alejandro.


Carlos (lacht): Das freut mich sehr für dich. Und wie läuft die Zusammenarbeit mit der österreichischen Firma? War es schwierig, den Vertrag zustande zu bringen?


Jorge: Nein, überhaupt nicht. Es gab nahezu keine Probleme. Frau Rosa hat mich aber in allen Schritten – von der Kontaktaufnahme bis weit über den Vertragsabschluss hinaus – beraten und unterstützt. Ich bin wirklich mehr als zufrieden und auch von AtopoPlast habe ich bereits sehr positive Rückmeldungen erhalten. Durch unseren Inolaca konnten sie erfolgreich in eine neue Produktsparte einsteigen und mussten sogar ihr Personal wesentlich aufstocken… Noch erfreulicher aber ist, dass wir sogar von unserem Konkurrenten Madera Inc. eine Kooperationsanfrage erhalten haben! Sie sind zwar nicht an Inolaca interessiert, da sie ja an einem ähnlichen Lack forschen, aber doch an ein oder zwei anderen Produkten meiner Firma…


Carlos: Das ist allerdings eine großartige Neuigkeit. Von einer Zusammenarbeit würdet ihr natürlich beide profitieren.


Jorge: Ja, das ist wohl wahr…


In großzügiger Stimmung bestellt Jorge den besten Wein, den das Seu-Xera zu bieten hat, und stößt noch mehrere Male mit Carlos auf die erfolgreichen vergangenen Monate an, bevor sich die beiden Freunde herzlich voneinander verabschieden.

Was für ein Erfolg…