Zwei Schweden zu Besuch in der Steiermark…

Zwei Schweden zu Besuch in der Steiermark…


Per ist schwer beeindruckt, als er endlich vor dem Headquarter seines potenziellen steirischen Geschäftspartners steht und von Susi Strobl herzlich empfangen wird. Von außen wirken das Gebäude und die Produktionshallen von AtopoPlast wirklich imposant und vor allem auch sehr modern, denkt sich der schwedische Unternehmer, während er gemeinsam mit seinem Mitarbeiter Billy Holmberg Susi Strobl in das Gebäude folgt.

Schon in den frühen Morgenstunden, als Per am Grazer Flughafen ankam, hatte ihn eine beschwingte Aufregung gepackt. Nach der Messe und den ersten telefonisch geführten Verhandlungen über die neue Kooperation ist es nun an der Zeit, auch endlich die ersten Schritte zu setzen, um die Ansiedlung in Graz voranzutreiben. Frau Strobl scheint ebenso voller Tatendrang zu sein, denn sofort lädt sie die schwedische Delegation zu einer Führung ein und erzählt ihnen von der Geschichte und der Philosophie des Unternehmens:

Susi Strobl: AtopoPlast has about 200 employees and also a few freelancers. We built our headquarters and the production center at this location in 2009. Before that we were located in Frohnleiten but the proximity to the Impulszentrum Grambach and the infrastructure of Graz made Hausmannstätten very interesting for us…

Als Per, Billy und Susi Strobl durch die Produktionshallen der Firma wandern, bestätigt sich auch hier der erste positive Eindruck: AtopoPlast arbeitet mit modernster Technologie und hat ausreichend Kapazitäten, um gemeinsam mit AEKI Osteuropa als neuen Markt erschließen zu können. Welch großes Potenzial in einer Kooperation mit AtopoPlast liegt… Frau Strobl hat bei der Messe tatsächlich nicht übertrieben, als sie mir das Unternehmen geschildert hat.

Susi Strobl: And this is our R&D-Department. We pay particular attention to a very high standard in both, technology and our employees. Oh, Mr. Jakonig, our boss, is over there…. Mr. Forsberg, may I introduce you to Mr. Jakonig.


Johann Jakonig:
I’m very pleased to meet you. I hope you enjoy your visit in Austria.


Per Forsberg:
Yes, it’s great! I’m really impressed by your company.


Johann Jakonig
: Oh, that’s good to hear. I also look forward to hearing a little bit more about AEKI tomorrow at dinner.


Nachdem Susi Strobl ihre Führung beendet hat, begleitet sie Per und Billy in die Empfangshalle, wo bereits Anna Seiwald von der SFG auf die beiden Schweden wartet. Um sich von der so hochgepriesenen Grazer Unternehmenskultur ein gutes Bild machen zu können, möchte sie Per und Billy noch einige andere Firmen vorstellen, bevor sie morgen dann auch konkrete Standorte für die AEKI-Zweigstelle besichtigen werden.

Zwei Schweden zu Besuch in der Steiermark…