Infos aus der Steiermark...

Infos aus der Steiermark...


Als Sandra Kirschhauser nach ihrer Rückkehr aus Schweden das SFG-Büro betritt, drehen sich ihre Gedanken wieder um das erfreulich positive Zusammentreffen zwischen AtopoPlast und AEKI. Ich hab's doch gewusst, sagt sich die erfahrene EEN-Beraterin zufrieden und macht sich nach einem kurzen Zwischenstopp in Ihrem Büro gleich zu ihrer Kollegin Anna Seiwald vom Standortmanagement auf, um ihr vom Interesse des schwedischen Unternehmens an einer Ansiedelung in der Steiermark zu berichten.


Sandra Kirschhauser:
Hallo Anna. Wie war dein Wochenende?


Anna Seiwald:
Danke, sehr schön. Und deins?


Sandra Kirschhauser:
Danke, es war arbeitsreich, aber interessant. Ich war auf der Messe in Jonköping...


Anna Seiwald:
Ah genau... Und wie ist es gelaufen?


Sandra Kirschhauser:
Gut! Wir konnten eine mögliche Kooperation einfädeln und ein Unternehmen hat Interesse bekundet, sich in der Steiermark anzusiedeln. Darf ich dir die Infos dazu weiterleiten?


Anna Seiwald:
Ja klar. Ich kümmere mich um alles Weitere.

Es dauert nicht lange und Anna Seiwald findet die versprochenen Informationen in ihrer Mailbox. Sofort macht sich die Standortmanagerin daran, alles durchzusehen und sich selbst ein Bild des Unternehmens und der Anforderungen, die AEKI ihrer Meinung nach an den neuen Standort haben wird, zu machen. Zusätzlich stellt sie allgemeine Informationen über die Steiermark zusammen, die die Entscheidung, eine Niederlassung in der grünen Mark zu gründen, erleichtern sollen. Dabei legt sie besonderen Wert auf einen breiten Blickwinkel. Es ist schon interessant, was eine solche Entscheidung alles beeinflussen kann. Wirtschaftliche Fakten alleine sind es auf jeden Fall nicht, geht es der SFG-Mitarbeiterin durch den Kopf, als sie ihr Infopaket noch um Details zu kulturellen Events, Ausbildungsmöglichkeiten und typisch steirische Traditionen erweitert. Noch einmal prüft Anna Seiwald die zusammengestellten Unterlagen kritisch, befindet sie als gut und macht sich daran, sie an Per Forsberg zu schicken.


From: a.seiwald@sfg.at
To: per.forsberg@aeki.com
Subject: Information about Styria


Dear Mr. Forsberg,


we are very pleased that you are interested in a new location for your company in Styria. Attached you will find detailed information about our country and Styria as a business location. Ms. Kirschhauser told me that you would like to visit Styria soon. Please let me know your plans so that we can organize your stay in Graz.

Interesting Links: www.steiermark.com, http://sfg.at, www.standortservice.at


With best regards,
Anna Seiwald


Die Antwort vom AEKI-Chef lässt länger als gedacht auf sich warten. Doch rund einen Monat später ist es soweit – er will so schnell wie möglich in die Steiermark kommen und bittet Anna Seiwald um Terminvorschläge und Informationen über den Ablauf des Besuchs.


Infos aus der Steiermark...