… und der Kreislauf beginnt von Neuem.
… und der Kreislauf beginnt von Neuem.

Kurz vor seinem Termin mit Sandra Kirschhauser, der steirischen EEN-Beraterin, geht Bernd nochmals die wichtigsten Fragen durch, die er sich zu den türkisch-österreichischen Import-Exportregelungen zusammengestellt hat. Da dies sein erstes großes Projekt ist, für das er in seiner zweijährigen Laufbahn als Abteilungsleiter von SanUmedica die Verantwortung trägt, bereitet er sich auch mit besonders großem Engagement darauf vor. Obwohl das Unternehmen bereits zahlreiche Handelsbeziehungen zu Firmen aus anderen Ländern unterhält, hat es doch bisher noch keine Produkte von Unternehmen außerhalb der EU bezogen, weshalb hier eine gründliche Vorrecherche zu den rechtlichen Bestimmungen notwendig ist.

Bernd versucht dabei, alle möglichen Eventualitäten zu berücksichtigen, um seiner Chefin später ein umfassendes Bild der Lage präsentieren zu können. Mithilfe von Frau Kirschhauser konnte er auch bereits erfolgreich mit Innoconstruct in Verbindung treten. Das von Maskut Mesit übermittelte unverbindliche Angebot klingt auch tatsächlich so vielversprechend, wie er vermutet hatte. Sollte es nun beim Import der türkischen Produkte keine Probleme geben, müsste die Zusammenarbeit eigentlich klappen…

Plötzlich wird Bernd von einem Klopfen aus seinen Gedanken gerissen und kurz darauf betritt Frau Kirschhauser sein Büro. Er begrüßt die EEN-Beraterin herzlich und sofort beginnen sie mit der Durcharbeitung seines Fragenkatalogs. Kirschhauser hat sich im Vorfeld bereits detailliert zu den einzelnen Bestimmungen informiert und liefert ihm daher bereits konkrete Zahlen und Fakten. Durch die Erfahrung, die sie in der Vermittlung zahlreicher Kooperationen mit anderen Ländern aus ganz Europa hat, kann sie dem Abteilungsleiter auch weitere Aspekte aufzeigen, die Bernd bisher nicht bedacht hatte.

Sandra Kirschhauser: Sollte Ihr Unternehmen sich dazu entscheiden, die Produkte der türkischen Firma zu importieren, könnte ich Ihnen auch Kontakte zu einigen Spezialisten vermitteln, die Sie zu Beginn der Handelsbeziehungen beratend begleiten.
Bernd Färber: Sehr gerne. Ich bin auch wirklich guter Dinge, dass ich Ihnen noch diese Woche Bescheid geben kann, ob ein Vertrag mit Innoconstruct zustande kommt.
Sandra Kirschhauser: Ausgezeichnet. Dann wünsche ich Ihnen viel Erfolg und sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie mich natürlich gerne jederzeit anrufen oder mir schreiben.

Nachdem sich Bernd von Frau Kirschhauser verabschiedet hat, macht er sich sofort zu seiner Chefin auf, um ihr ausführlich von dem sehr informativen Gespräch mit der EEN-Beraterin zu berichten.
… und der Kreislauf beginnt von Neuem.