Auf zu neuen Technologie-Ufern…
Auf zu neuen Technologie-Ufern…


Kurz vor Feierabend checkt Maskut nochmals seine E-Mails. Er kann es gar nicht erwarten, endlich aktiv zu werden und seinen potenziellen neuen Geschäftspartner und dessen innovative Technologie näher kennenzulernen. Schon den ganzen Tag über waren seine Gedanken mit den Möglichkeiten beschäftigt, die ihm eine Kooperation mit dem österreichischen Unternehmen bieten könnte. Dass nun alles so schnell gehen würde, hätte er sich nicht träumen lassen. Frau Yilmaz hatte ihm die Kontaktdaten gleich am nächsten Morgen nach seiner E-Mail-Anfrage zugesandt, woraufhin er natürlich sofort an das Unternehmen geschrieben und um nähere Informationen zur Technologie gebeten hatte. Als sich nun sein Posteingang öffnet, sieht Maskut aufgeregt, dass ihm Frau Susi Strobl, die Produktmanagerin von AtopoPlast, bereits geantwortet hat:


From:
susi.strobl@atopoplast.at
To: mm@innocunstruct.tr
Subject: Re: Request for informations


Dear Mr. Mesit,


we are very pleased that you are interested in our technology XenTeP. Attached you will find detailed informations about our company and our product. Maybe it’s possible to arrange a meeting in a few weeks to talk about a cooperation.


With best regards,


Susanne Strobl
AtopoPlast GmbH
Product Manager
A – 8002 Obersteirergau
Tel.: +43 3183 / 28 43 12 - 123
E-Mail: susi.strobl@atopoplast.at


Maskut studiert die Unterlagen eingehend. Die Technologie hört sich noch besser an, als er gedacht hatte. Nein, eigentlich ist sie genau das, wonach ich gesucht habe! Plötzlich wird ihm bewusst, dass die Lösung seines Problems mit großer Wahrscheinlichkeit nun nur mehr einen Telefonanruf entfernt liegt. Er greift zum Hörer und wählt die Nummer von AdopoPlast. Obwohl es schon spät ist, klingelt es nur kurz, bevor sich am anderen Ende Frau Strobl meldet. Maskut stellt sich und sein Unternehmen kurz vor und bekundet sein Interesse an einer Zusammenarbeit. Auch Frau Strobl freut sich sehr über seine Kontaktaufnahme:


Susi Strobl:
Shall we meet next week? I’m still free on Thursday and Friday and could come to Istanbul, if you like.


Maskut Mesit:
Oh, I’m in Germany the weekend after next. At the InterTech fair. Maybe it’s possible to arrange a meeting there.


Susi Strobl:
Yes, that’s a great idea.


Nachdem Frau Strobl und Maskut Zeit und Ort für ihr Treffen fixiert haben, verabschieden sie sich voneinander. Mit einem Lächeln auf den Lippen greift er nach seiner Aktentasche und macht sich auf den Heimweg.

Auf zu neuen Technologie-Ufern…