Erste Gespräche zwischen AtopoPlast und Le Marseillaise
In den folgenden Wochen finden Verhandlungen über das Ausmaß und den Zeitumfang des Technologietransfers sowie über den Nutzen, den die beiden Unternehmen „AtopoPlast“ und „La Marseillaise“ aus dem Geschäft ziehen werden, statt.
Clement Dupont lädt Susi Strobl ein, sein Unternehmen persönlich kennenzulernen und im Rahmen dieses Besuches auch die Modalitäten einer möglichen Kooperation zu besprechen. Bei diesem Besuch kommt folgender Dialog zwischen den beiden Partnern zustande.
KONVERSATION (ANHANG).

Susi Strobl ist überrascht, dass der französische Geschäftspartner bereits einen Vorvertrag präsentiert und entschließt sich, die Verhandlungen bei diesem Punkt vorerst zu beenden. Um keine falschen oder vorschnellen Entscheidungen zu treffen, möchte sie sich noch weitere Informationen bei der SFG zu diesem Thema holen. Susi Strobl bittet um Verständnis und verschiebt die Besprechung dieses Themas um zwei Wochen bis sie genügend Informationen gesammelt hat und eine Entscheidung für „AtopoPlast“ fällen kann.
Erste Gespräche zwischen AtopoPlast und Le Marseillaise