„La Marseillaise“ nimmt mit dem Enterprise Europe Network Kontakt auf
Gleich am nächsten Tag informiert Clement Dupont seine leitenden Mitarbeiter über das Enterprise Europe Nework (EEN) und kann alle von der Idee begeistern, mit dem EEN in Kontakt zu treten, um zusätzliche Informationen zum Thema „Technologietransfer“ sowie zur Suche nach geeigneten Partnern zu bekommen.

Daraufhin kontaktiert Monsieur Dupont das EEN-Büro in Marseille in der Region Provence-Alpes-Côte d´Azur. Bei einem Telefongespräch mit Monsieur Tatsuro Park, dem Vertreter des EEN in Marseille, wird folgendes besprochen: „…. Monsieur Dupont, wir würden Sie bitten, dass Sie zu uns ins Büro kommen, damit wir mit Ihnen gemeinsam ein Technologie-Profil von „La Marseillaise“ erstellen können. In diesem Profil werden eine kurze Beschreibung Ihrer Technologie und deren Innovationsgehalt sowie eine Aufstellung Ihrer Wünsche und Bedürfnisse bezüglich des Partners beschrieben sein. Weiters werden Erklärungen über den Entwicklungsstatus, die Schutzrechte sowie Informationen über die gewünschte Kooperation inkludiert sein. Wenn Sie dieses Profil mit meiner Hilfe ausgefüllt haben, dann werden wir dieses über das Netzwerk veröffentlichen und somit ist Ihr Profil für andere Interessenten europaweit freigeschalten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit meinem Büro, damit wir dieses Profil erstellen können. Gleichzeitig können wir ausführlich über Ihre Erwartungen sprechen.“ Monsieur Dupont ist über die Freundlichkeit von Monsieur Tatsuro Park sehr erfreut und vereinbart gleich einen Termin für die nächste Woche.
„La Marseillaise“ nimmt mit dem Enterprise Europe Network Kontakt auf