Johann und Susi in Glasgow
Situation:

Ein Monat später in Glasgow. Das Wetter ist wie erwartet düster und regnerisch. Am Flughafen wartet jedoch schon Jonathan in Begleitung von John McCormack, dem EEN-Vertreter in Glasgow. Die vier fahren gleich direkt vom Flughafen zu Jonathans Unternehmen - JPTech - und beginnen die Besichtigung. Leider haben die beiden nur wenig Zeit. Susi Strobl wird zuhause dringend gebraucht, da die Frist für die Einreichung eines neuen Antrags für ein EU Projekt bald abläuft und sie die Einzige im Unternehmen mit Erfahrung in diesem Bereich ist. Daher haben Johann und Susi Ihre Reise so gelegt, dass Sie bereits am nächsten Tag, sehr früh morgens wieder zurück fliegen.

Jonathan erzählt bei der Besichtigung begeistert von der Geschichte, wie er das Unternehmen gegründet hat. Von den Glanzzeiten vor der Wirtschaftskrise und was er sich für das Unternehmen speziell mit der Implementierung von XenTeP wünscht und erwartet. Johann ist angetan von dem Feuer, das Jonathan versprüht und bekommt ein immer besseres und sichereres Gefühl bezüglich des Partnership Agreements.

Zurück in Österreich erhält Susi Strobl sogleich den Auftrag ein Partnership Agreement mit JP Tech vorzubereiten, was Susi sogleich tut und an Jonathan sendet. Überraschend schnell erhält Susi Strobl das Partnership Agreement unterzeichnet zurück und will Ihre Freude über die gelungene Kooperation sogleich mit Frau Kirschhauser Ihrer Ansprechpartnerin bei der SFG teilen.
Johann und Susi in Glasgow