Eintreffen der Partner
*rauschen*
*das Geräusch von Hupen*
*ein Radio spielt  seltsam klingende Musik*


[mit einem deutlichen Akzent der irgendwie französisch klingt gesprochenes Deutsch]


FF: Allo? Allo?

SS: Susi Strobel, wer spricht?
FF: Francois Frankel, können Sie mir sagen wie isch su Ihnen finde? Isch muss ganz nahe sein. Isch sehe hier eine große Kreuzung und dahinter ein Schild auf dem „Baufranz“ steht, muss wohl ein Baumarkt sein.
SS: Hallo Herr Frankel, leider muss ich sagen dass es im Umfeld unseres Unternehmens keinen Baumarkt gibt.


*lange erschreckte Pause*


FF: Aber isch fahre jetzt schon seit einer ganzen Weile mit meinem Mietauto in Ihre Rischtung…
SS: Wenn das nur mal wirklich „unsere“ Richtung ist. Am Besten wird es sein wenn Sie mal anhalten und jemanden Fragen, vielleicht bei einer Tankstelle.
FF: Können Sie mir noch einmal Ihre Adresse geben?
SS: Haben Sie die Agenda, da steht sie auf der ersten Seite, die können Sie mitnehmen und herzeigen.


*rauschen, hupen, rumpeln*


SS: Francois?


*Geräusch einer Autottüre*


SS: Francois?

FF: Ja, isch habe gerade angehalten und werde jetzt jemanden fragen.
FF: Der Herr sagt isch bin in Mischeleck oder so ähnlisch?
SS: Das ist nicht so wirklich nahe Herr Frankel…
FF: Was soll isch nun maschen?
SS: Lassen sie sich den Weg zur Autobahn zeigen und fahren Sie einfach in die Gegenrichtung, dann nehmen sie die Abfahrt Filzdorf, am Besten telefonieren wir dann wieder
FF: Gut dass sie Ihre Handynummer auf die Agenda geschrieben haben, wer weiß wo isch sonst gelandet wäre.
SS: Ich hoffe wir sehen uns dann bald
FF: Ja bis dann.


*klick*


SS (zu sich selbst): Notiz: Das nächste Mal eine Wegbeschreibung gleich direkt in die Agenda geben...

Eintreffen der Partner